Ralph Girgla Internetkanzlei.to wirklich seriös?

Gegen Ralph Girgla, Inhaber der Internetkanzlei.to, liefen in Deutschland bereits mehrfach Gerichtsprozesse wegen Betruges. Girgla sitzt derweil in seinem warmen Panama und gibt vor, mit seinem Wissen und Kontakten Unternehmern weltweit zu diversen Offshore-Gründungen zu verhelfen.

 

Update vom 29.01.2020:

Und wieder meldet sich ein Geschädigter bei mir. Wie schreibt er so schön: “Die Katze lässt das Mausen nicht. Ein Betrüger wird immer betrügen.” Ralph Girgla ist und bleibt was er ist: Ein abgehalfteter Abzocker und Fake-Anwalt..

 

==================================================================================

Seine Seite ist sehr professionell aufgemacht. Alles sieht nach Hochglanz-Professionalität aus. Mit der Internetkanzlei bietet Ralph Girgla augenscheinlich die langersehnten Möglichkeiten internationaler Gründungen. Es macht wirklich Spaß, seine Seite zu durchstöbern und man glaubt, viel zu erfahren. So ganz kostengünstig ist seine Dienstleistung ja nicht. Aber, was macht man nicht alles, um seine Unternehmungen international aufzustellen.

Das Dumme ist nur, dass man mit der Überweisung, die natürlich VOR der Gründung vollständig zu leisten ist, nichts mehr in der Hand hat. Nichts. Keine Adresse, die abmahnfähig wäre. Keine Telefonnummer. Nur ein schwammiger Telegram-Kontakt und eine nichtssagende Email-Adresse. Wenn Herr Girgla aber nicht antworten will, so tut er das nicht. So einfach ist das.

Gründungen über Anwälte im Internet – eine gute Idee?

Gründungen über Anwälte im Internet bergen immer wieder die gleiche Gefahr: Wie kommt man im Zweifelsfall an sein gewünschtes Ergebnis? Was machen Sie, wenn das Geld raus ist, aber die Gründung nicht vollzogen wird? In manchen Fällen gibt es die Möglichkeit, sich einen internationalen Haftbefehl wegen Betruges zu besorgen. Wer das jemals auf sich genommen hat weiß, was das für ein sinnvolles Unterfangen ist. Zumal ohne Adresse. Und auch, wenn – wie in diesem Fall – die Adresse bekannt nutzt es nicht viel, wenn der Staat nicht ausliefert.

Ralph Girgla, der vor Gründung seiner Internetkanzlei in Heidelberg Rechtsanwalt war, weiß das. Und es darf davon ausgegangen werden, dass er nicht ganz grundlos Panama als seinen Hauptwohnsitz gewählt hat. Mit seiner dominikanischen Staatsbürgerschaft ist er für die deutschen Behörden mangels Auslieferungsabkommens ziemlich unerreichbar.

Dass Ralph Girgla Internetkanzlei nicht erst seit gestern sein Unwesen treibt, sondern wohl gezielt betrügt, zeigen u.a. diese Meldungen von Betrogenen aus 2010 und 2013 hier:
https://www.ripoffreport.com/reports/dubai-gold-corp/bella-vista-panam-city-select-stateprovince/mr-ralph-grigla-dubai-gold-corp-fraud-panam-city-panama-bela-vista-1070543. Dort steht, dass Herr Girgla wohl verhaftet werden würde, sollte er deutschen Boden betreten. Er schuldet den Schreibern immerhin 9000 USD. Eine ganze Menge Geld.

Eine ehemalige Bekannte aus dem privaten Umfeld des Herrn Girgla meldete sich nun persönlich bei mir, um mir Zeitungsausschnitte und die Bestätigung des damaligen internationalen Haftbefehls zuzusenden (die heute nicht mehr aktuell sind, da die 3jährige Strafe abgesessen wurde), die rein faktisch die Betrügereien des Ralph Girgla auf den Punkt bringen:

Ralph-Volker Girgla Internationaler HaftbefehlRalph-Volker Girgla Betrueger

Zusammenfassend kann ein roter Faden Herrn Girglas Tätigkeiten beschreiben: Herrliche Versprechungen und absichtliche Täuschung und Betrug.  Mein Tipp: Passen Sie ganz genau auf, wem Sie vertrauen möchten. Nicht alles, was seriös aussieht, ist es auch. Bleiben Sie schön aufmerksam!

 

17.12.2019 Ein Update

Kennen Sie Volkmar Wiburg? Nein? Googlen Sie. Sie finden dann eine verwaiste Facebook-Seite und eine aktive Seite auf dem sozialen Portal LinkedIn. Das Bild, welches Sie sehen, ist das des Herrn Ralph Girgla. Sehr gut zu erkennen ist, dass es sich hier um die selbe Person handelt. Seien Sie also bitte wirklich vorsichtig, wenn Sie international gründen möchten, auf wen Sie sich einlassen. Bitte googlen Sie vorher! Recherchieren Sie! Machen Sie Ihre Hausaufgaben! Wie ich weiter unten erläutern werde ist es wichtig zu wissen, dass sich Menschen mit dem Alter nicht wirklich ändern, sondern in ihrem So-sein vertiefen. Aus einem Betrüger wird mit den Jahren nicht plötzlich ein Seriöser Rechtsanwalt. Woher sollte er auch wissen, wie Ehrlichkeit funktioniert? Auch dafür braucht es Strategien und Normalität.

Ralph Girgla gibt vor Volkmar Wiberg zu sein

Es geht aber auch anders

Es gibt andererseits wirklich ernsthafte Berater, die ihr Bestes geben, um Gründungswillige seriös zu beraten. Einer davon ist Christoph H., der seit mehr als 10 Jahren auf Zypern lebt. Er zeigt, wie reell, fair und seriös Gründen wirklich gehen kann. Nicht sinnlos Steuern sparen und jede Gesetzeslücke ausnutzen, sondern mit Weitblick verstehen, ob die heutige Steuerlücke auch mittel- oder langfristig funktionieren kann und zum eigenen Konzept passt. Denn nichts ist schlimmer für einen Unternehmer, als wenn das Konzept seiner Firma nicht mehr funktioniert. Wenn Sie gern mit Christoph in Kontakt kommen möchte, schreiben Sie mir einfach: info(at)kryptopreneurin.com

8 Replies to “Ralph Girgla Internetkanzlei.to wirklich seriös?”

  1. Wir scheinen auch zu den weniger Glücklichen zu gehören, die Herrn Girgla trotz sorgfältiger, bestmöglicher Vorprüfung auf den Leim gegangen sind.

    Gibt es andere Geschädigte, die sich vernetzen wollen? Ist seine Privatadresse bekannt?

    1. Lieber Herr Mohr,
      verbreiten Sie bitte diese Information. So können wir helfen, dass dieser Betrüger zumindest finanziell ausgetrocknet wird. Meine weiterführenden Recherchen haben ergeben, dass Herr Girgla kein Bankkonto mehr bekommt. Er pfeift buchstäblich auf dem letzten Loch.
      Ich habe seine Adresse, ja.
      Herzliche Grüße,
      Anet Janik
      Die Kryptopreneurin

  2. Liebe Anet Janik,
    Vor einer weiteren Verbreitung würde ich auf jeden Fall Fakten haben wollen, die eine Schädigung anderer Klienten belegen. Ein Ruf kann sehr schnell auch fälschlicherweise stark beschädigt werden. Aktuell bin ich erneut in Kontakt mit Herrn Girgla. Er hat sich wieder gemeldet und es scheint voranzugehen. Richtig bleibt, dass eine Gründung, die nach Erfahrungen aus unserem Umfeld maximal einige Wochen dauert, sich nun weit über ein Jahr hinzieht. Das wurde für uns zu einem erheblichen Störfaktor. Ich werde also über den weiteren Verlauf der Gründung an dieser Stelle berichten, im Positiven wie im Negativen und immer zu 100 % sachlich. Angesichts eines zunehmend entfesselten und bevölkerungsfeindlichen Konglomerats von Banken und Regierungen samt Hintermännern (SAG, EBIS und Strafzinsen) ist seine Arbeit und die anderer Dienstleister auf diesem Gebiet meiner Einschätzung nach von hohem Wert. Dabei sollte es nicht primär um Steuerersparnis gehen, Steuern haben in einem gesunden Rahmen ihre Notwendigkeit, sondern um die Schadensminderung angesichts eines kapitalen Raubzuges von höchster Stelle. Herzliche Grüße auch an Sie!

    1. Lieber Ulrich Mohr,

      es freut mich aufrichtig fuer Sie, dass sich Herr Girgla wieder bei Ihnen gemeldet hat. Bei mir nach wie vor nicht und auch mein Geld werde ich nicht wiedersehen. Es bleibt also bei meinem faktischen Bericht! Denn ganz ehrlich: Wem nuetzt ein angeblicher Profi, wenn er eventuell in der Lage und gewillt ist, eine Gruendung umzusetzen, – oder eben auch nicht. Im schlimmsten Fall bleibt der Kunde dann auf 100% bezahlter Kosten sitzen. Ohne Information. Ohne Alternative. Professionell ist einfach anders.
      Ich darf und will erwarten, dass kommuniziert wird.
      Jeder muss fuer sich selbst entscheiden, mit wem er zusammenarbeitet. Wem es genuegt, zufaellig und nur vielleicht das gewuenschte und bezahlte Ergebnis zu bekommen durch Herrn Girgla, der darf sich gern an ihn wenden.

      Herzliche Gruesse auch an Sie.
      Anet Janik
      Die Kryptopreneruin

  3. Ist es möglich, den Ruf eines zweimalig in Deutschland rechtskräftig wegen Untreue verurteilten Mannes ( 1. in Koblenz, 2. in Heidelberg , insgesamt zu 5 1/2 Jahren Haft) „ fälschlicherweise“ zu schädigen?

    Die entsprechenden Urteile sind einsehbar.

    1. Liebe Frau Girgla,

      ich vermute, Sie sind die (fruehere?) Ehefrau von Herrn Girgla. Liege ich richtig? Ihre Informationen haetten ich und andere Geschaedigte sicher gern frueher gehabt. Aber besser jetzt zur Warnung fuer andere Gruender als nie. Vielen Dank dafuer! Falls Sie sie parat haben, waeren die Aktenzeichen sehr hilfreich.

      Seien Sie herzlich gegruesst,
      Anet Janik
      Die Kryptopreneurin

  4. Hallo, Frau Janik;

    ich bin durchaus bereit, Ihnen konkrete Daten zu übermitteln – allerdings nicht auf dieser, für j e d e n sofort einsehbaren Kommunikationsplattform. Eine weitere, private e-Mail Adresse wäre dem Informationsaustausch zuträglich.
    Herzlich, UG

    1. Liebe Frau Girgla,

      Sie haben soeben von mir eine persoenliche Email erhalten. Ich danke Ihnen fuer Ihre wertvollen Informationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.