Blockchain-Initiative zur Betrugsbekämpfung bei Gebrauchtwagen. An dieser neuen Blockchain-Technologie sind unter anderem Ford und BMW beteiligt.

Die Mobility Open Blockchain Initiative gab bekannt, diese neue Initiative gegründet zu haben. Unter anderem sind Ford sowie auch BMW an dieser Blockchain-Technologie beteiligt. Zielsetzung sei es, im Bereich von Gebrauchtwagen Betrug entgegen zu wirken. BTC-Echo berichtete hierzu ausführlich.

Oftmals werden bei Gebrauchtfahrzeugen die Kilometerstände zurückgedreht, um sich einen finanziellen Vorteil zu verschaffen. Insofern kann ein Käufer solch eines Fahrzeugs einen enormen Verlust durch diese Manipulationen erleiden. Hierzu veröffentlichte MOBI eine Pressemitteilung, in der die Initiative angekündigt wurde.

Anet Janik Live 2019

MOBI hat einen neuen Fahrzeuginformationsstandard namens "VID II" auf Blockchain-Basis ins Leben gerufen, um auf diese Manipulationen besser reagieren zu können. Ferner ist es Absicht, diese Art der Verfälschungen ganz zu stoppen. Hierbei wird mittels Blockchain eine Art "Geburtsurkunde" erstellt, um die Geschichte eines Gebrauchsfahrzeuges lückenlos nachvollziehen zu können. Die Leitung dieser VID-II-Arbeitsgruppe übernehmen Ford und BMW.

Mit der Fahrzeugregistrierung in Blockchain können früher getrennte Fahrzeugregistrierungssysteme zwischen Staaten und Ländern über ein sicheres, gemeinsam genutztes und vertrauenswürdiges Hauptbuch verbunden werden.

So heißt es in der Ankündigung. Des Weiteren würde die Rückverfolgbarkeit der Wartungen Käufern und Aufsichtsbehörden einen höheren Schutz hinsichtlich der Fahrzeuginformationen gewährleisten. Honda, IBM, Hitachi America und Quantstam unterstützen VID II ebenfalls.

Die Automobilindustrie setzt auf Blockchain

Die Einführung einer Blockchain-Technologie für die Automobilbranche besprach MOBI bereits 2018, wobei es um ähnliche Themen ging. Das Thema Blockchain ist für viele Unternehmen inzwischen zu einem immer beliebteren Thema geworden, so auch für BMW.

Schon 2019 erklärte der Automobilhersteller seinen Kunden die Vorteile und möglichen Anwendungsbereiche von Blockchain-Technologien auf seiner Webseite:

Spätestens beim Wiederverkauf eines Fahrzeugs treten Fragen auf: Wie viele Kilometer ist das Auto gefahren? Hatte es einen Unfall? Und hat der Vorbesitzer die Service-Intervalle eingehalten? Verlässliche Antworten auf diese Fragen versprechen blockchain-basierte Lösungen wie VerifyCar.

VerifyCar ist ein Unternehmen, mit dessen Hilfe Käufer einen besseren Einblick in die Historie von Gebrauchtwagen erhalten sollen. Ähnliche Ansätze bieten auch Initiativen wie beispielsweise CarWallet. Wie der Name bereits vermuten lässt, können sich Kunden eine Wallet zulegen, mit deren Hilfe es möglich ist, Daten mit sogenannten Smart City-Systemen abzurechnen und somit Einblicke in “systemkritische Verkehrslösungen” zu erlangen.

Lerne alles zu Kryptowährungen, bevor es zu spät ist!Klicke jetzt hier: