TON und GRAM vor dem Aus?

Die Token TON und GRAM vor dem Aus? Die SEC stoppt 1,7 Mrd. US-Dollar Telegram ICO!

 

Nachdem Libra aktuell mit abwandernden Partnern zu kämpfen hat, gab es nun auch für Telegrams GRAM und TON (Telegram Open Network) eine schallende Ohrfeige von der Security Exchange Commission (SEC). Mit sofortiger Wirkung geht die SEC gegen den 1,7 Mrd. USD schweren Token Sale (ICO) von Telegram vor. Bedeutet dies das Ende des Projekts, welches am 31. Oktober starten sollte?

Die Securities and Exchange Commission (SEC) gab heute bekannt, dass sie „eine Notklage eingereicht und eine einstweilige Verfügung“ gegen zwei Offshore-Einheiten erwirkt hat. Diese sollen hinter dem digitalen Token-Angebot von Telegram TON stehen.

Laut der Beschwerde der SEC verkauften die Telegram Group und TON Issuer Inc. „ca. 2,9 Milliarden digitale Token namens „GRAM“ zu vergünstigten Preisen an 171 Erstkäufer weltweit. Darunter sollen mehr als 1 Milliarde GRAM an 39 US-Käufer sein“.

Telegram versprach auch, seine Gram-Token bis zum 31. Oktober an Erstkäufer zu liefern. Die SEC behauptet, dass Telegram und TON Issuer Inc. den Verkauf und das Angebot von GRAM nicht registriert haben und erklärt, dass es sich bei den Token um „Wertpapiere“ (engl. securities) handelt.

SEC stoppt TON & GRAM zum Schutz der US-Investoren und stuft GRAM als Security ein

Stephanie Avakian, Co-Direktorin der SEC Division of Enforcement sagte dazu:

“Unsere heutige Notfallmaßnahme soll verhindern, dass Telegram die US-Märkte mit digitalen Token überschwemmt, von denen wir behaupten, dass sie rechtswidrig verkauft wurden.”

„Wir behaupten, dass die Beklagten es versäumt haben, den Anlegern Informationen über die Geschäftstätigkeit von Gram und Telegram, die Finanzlage, die Risikofaktoren und das Management zur Verfügung zu stellen, die das Wertpapiergesetz vorschreibt.“

Steven Peikin, der Co-Direktor der SEC Division of Enforcement bestätigte dies und fügte Folgendes hinzu:

“Wir haben wiederholt erklärt, dass Emittenten die Wertpapiergesetze nicht vermeiden können, indem sie ihr Produkt einfach als Kryptowährung oder digitalen Token kennzeichnen. Telegram strebt danach, die Vorteile eines öffentlichen Angebots zu nutzen, ohne die seit langem bestehenden Offenlegungspflichten zum Schutz der Anleger zu erfüllen.”

Erst Anfang dieser Woche gab Telegram erstmals die offizielle Verbindung zu TON & GRAM zu und nahm die Nutzerbedingungen auf ihrer offiziellen Website auf. Es wird spannend zu sehen sein, wie das heiß ersehnte Projekt nun weitermachen wird. Denn auch wenn ein Teil gestoppt wird, ist der Rest der Welt nicht unter dem Hammer der SEC. Man darf also gespannt sein, ob dieses Mal ein Handgeld reicht oder hier doch auch genauso hart vorgegangen wird, wie gegen Libra.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Cryptomonday.

Investiere in Kryptowährungen, bevor es zu spät ist!Klicke jetzt hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.