Bulgarien das reichste Land der Welt?

Bulgarien ist das reichste Land der Welt, zumindest, wenn es um Bitcoin geht. Was passiert mit dem Land was mit Abstand am meisten BTC von allen besitzt? Was passiert wenn so viele Bitcoin gleichzeitig auf den freien Markt kommen würden?

Und was passiert mit Bulgariens Staatskasse, wenn sie eisern bis zu einem Preis von 1 Million USD geHODLt wird?

Bulgarien ist ein Schwergewicht in puncto Bitcoin

Bulgarien ist mit seinen 213.519 Bitcoins eines der Schwergewichte überhaupt auf dem Bitcoin-Markt. Beim derzeitigen BTC Preis sind das rund 1,6 Milliarden Dollar. Die 213.519 BTC stammen aus einer groß angelegten Razzia gegen organisierte Kriminalität im Mai 2017. Die Behörden ging geben Korruption und Zollbetrug im großen Stil vor. Hierbei fanden sie neben einer Menge Bargeld auch die BTC Walltes der Betrüger. Nicht ganz klar ist bis heute, ob dabei auch die private Keys gefunden wurden. Vermuten könnte man ebenfalls, dass diese schon längst wieder in die bulgarische Korruption verschwunden sind.

Sehr schlau wäre es, die Bitcoin mindestens bis nach dem Halving 2020 zu halten, oder noch darüber hinaus. Mal sehen, wie sich die bulgarische Asservatenkammer verhält. Einen ähnlichen Fall gab es übrigens beim FBI im Jahr 2013. Damals wurde der Online-Drogenumschlagplatz Silkroad zerschlagen und etwa 170.000 BTC beschlagnahmt. Das FBI hatte aber keine Geduld und anscheinend auch nicht die Funktionsweise von Bitcoin verstanden. Die BTC wurden noch vor dem großen Preisanstieg im Dezember 2013 verkauft. Dabei stieg der Preis in kurzer Zeit von ca. 100 Dollar auf über 1000 Dollar.

Sollte Bulgarien seine BTC verkaufen, stürzt der Markt ab

Bulgarien ist einer der ärmsten Länder in der Europäischen Union. Das momentane Gesamtvermögen beträgt ca. 243 Milliarden Dollar (Platz 64 im Weltrang). Zum Vergleich: Deutschlands Gesamtvermögen liegt bei 14.660 Milliarden Dollar (Platz 4 im Weltrang). Wenn der Bitcoin Preis auf 1 Million USD steigt, verdoppelt sich beinahe das Gesamtvermögen Bulgariens. Wenn Bulgarien allerdings alle seine Bitcoin auf einmal verkaufen möchte, wird dies einen enormen Preisverfall auslösen. Da der BTC Preis sich aus Angebot und Nachfrage zusammensetzt, würde in diesem Fall ein extremes Überangebot herrschen, was die Nachfrage deutlich übersteigt. Die Folge ist logischerweise ein Dump.

Bitcoin für dubiose Zwecke? Das ist keine gute Idee.

Oft wird Bitcoin mit Kriminalität, Cyberangriffen und Drogenhandel in Verbindung gebracht. BTC ist für solche Dinge sehr schlecht geeignet, weil alle Transaktionen öffentlich zugänglich und nachverfolgbar und für ewig in der Blockchain gespeichert werden. Man kann theoretisch jede einzelne Transaktion nachvollziehen und außerdem Exchanges anweisen BTC aus den entsprechenden Adressen nicht in Fiat Währungen oder andere Kryptowährungen zu tauschen. So hat es als Verbrecher sehr schwer, wenn man Bitcoin nutzen möchte. Eine bessere Alternative würden Privacy Coins wie z.B. Monero bieten, wenn man es auf kriminelle Handlungen abzielen würde.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Cryptomonday.

Investiere in Kryptowährungen, bevor es zu spät ist!Klicke jetzt hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.