Digitale Währung

Der Gouverneur der Zentralbank von England spricht sich als Konkurrenz für den US Dollar für eine neue, digitale Währung aus.

Der US Dollar wirkt immer mehr destabilisierend für die Weltwirtschaft. Deshalb sprach sich der Gouverneur der Zentralbank von England, Mark Carney, für eine massive Umgestaltung des globalen Finanzsystems aus. Er schlägt eine digitale Währung oder vielmehr eine von einer einzigen nationalen Zentralbank unabhängige Leitwährung vor. Im Prinzip schlägt Carney damit eine Lösung vor, die Facebooks Kryptowährung Libra extrem ähnlich ist.

"Der US Dollar ist trotz des Wandels der globalen Wirtschaft immer noch genauso wichtig, wie zum Zeitpunkt des Zusammenbruchs von Bretton Woods." Dies sagte Carney beim Notenbanker-Treffen in Jackson Hole. (Viele Banken und Regierungen horten Dollar-Reserven, um für Schwankungen der Leitwährung gewappnet zu sein.)

Damit spielte er auf das Ende des Goldstandards Anfang der 70er Jahre an. Viele Staaten seien deswegen den Verwerfungen der US-Wirtschaft ausgeliefert. Der beste Ansatz, um den Dollar zu ersetzen, sei eine gemeinsame, virtuelle, multi-polare Reservewährung, sagte Carney.

Ein „Netzwerk von Währungen der Zentralbanken“ könne so die beherrschende Stellung des Dollars beim Handel einschränken.

Die Zustimmung der großen Notenbanken wird immer lauter. Und China soll bereits kurz vor der Startposition für eine staatlich kontrollierte chinesische, digitale Währung sein.

Global prüfen bereits diverse Notenbanken die Möglichkeit, um eine eigene digitale Währung aufzulegen. Seitens der Europäischen Zentralbank (EZB) wie auch der Bundesbank sickern immer wieder Informationen durch, dass man Derartiges intern diskutiere. Länder wie Schweden, Kanada, Uruguay und andere prüfen bereits seit längerem, haben bisher aber noch keine virtuelle Währung präsentieren können. Im Falle von China und Russland könnte das aber urplötzlich geschehen.

Wer etwas zu verlieren hat, sollte sich verstärkt mit dem Thema “Vermögenssicherung” beschäftigen.

Investiere in Kryptowährungen, bevor es zu spät ist!Klicke bitte hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.