Keine Tradinggebühren im November bei Binance.US

Keine Tradinggebühren im November für das Trading bei Binance.US

Die weltweit größte Krypto-Exchange Binance hat vor Kurzem ihren US-Amerikanischen Ableger Binance.US gestartet. Die Schaffung einer exklusiven Börse für Kunden aus den Vereinigten Staaten entstand aus der Notwendigkeit, die regulatorischen Anforderungen in den USA einzuhalten.

Der offizielle Launch der Plattform war nun vor genau zwei Wochen, am 24.09.2019. Auf Binance.US können zunächst sieben Kryptowährungen, namentlich Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP), Litecoin (LTC), der Binance Coin (BNB) sowie USDT gehandelt werden.

Binance.US zunächst mit wenig Handelspaaren

Aktuell beschränken sich die Handelspaare der genannten Kryptowährungen jedoch nur auf den US-Dollar (USD), sowie Tether (USDT). Auf Begehren einiger User weitere Handelspaare, insbesondere BTC-Paare, einzuführen, gab Binance.US die baldige Erweiterung bekannt.

In einem aktuellen Interview sagt Catherine Coley, die Geschäftsführerin von Binance.US, dass der Launch der Plattform kein Selbstläufer sei. So sagte sie wörtlich:

    “Ich denke, dass wir verstehen müssen, dass uns der Markt nichts schuldet. Wir müssen weiterhin flexibel sein.”
Binance.US muss Attraktivität erhöhen – Zero Trading Fees

Zum aktuellen Zeitpunkt ist die Exchange für US-Bürger aus 37 Staaten verfügbar. Laut Coley wird eine Strategie verfolgt, bei der die Plattform sukzessive in den übrigen US-Staaten live gehen wird. Binance.US verzichtet explizit darauf, zu warten, bis die Plattform simultan in allen übrigen Staaten live gehen kann. Coley sagte, dass man Tag für Tag daran arbeite, in mehr Staaten verfügbar zu sein.

Für mehr Attraktivität wird Binance.US im kompletten November auf die Tradinggebühren verzichten. Durch diese Maßnahme soll die Adoption der Plattform weiter vorangetrieben werden. Wörtlich sagte Caoley:

    “Keine Gebühren für das Trading im November. Denn eine meiner wichtigsten Fragen ist: wie können wir die Hürden der Adoption reduzieren? Falls es also ein Kostenproblem sein sollte, wollen wir diesen Parameter eliminieren.”

Des Weiteren sagt Coley, dass Themen wir Privacy und Sicherheit oberste Priorität für die Plattform haben.

Dieser Artikel ist zuerst bei Cryptomonday erschienen.

Investiere in Kryptowährungen, bevor es zu spät ist!Klicke jetzt hier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.