Spotify: Krypto-Zahlungen beim Streaming-Riese? Das wird zumindest erwägt, denn der weltweit größte Musikstreaming-Anbieter sucht nach Fachkräften mit Krypto-Erfahrung.

Spotify, einer der weltweit größten Musikstreaming-Anbieter, sucht nach Fachkräften mit Krypto-Erfahrung. Diese Vermutung ist einem Bericht von Kryptokompass zu entnehmen.

Eine Stellenausschreibung

Das unternehmen sucht nach einem stellvertretenden Direktor für die Abteilung für Zahlungsstrategie und Innovation. Kürzlich erschien hierzu eine Stellenausschreibung. Vorab kündigte LinkedIn dieses Stellenausschreibung an und letzten Mittwoch war es denn soweit.

Zielsetzung ist die Beteiligung des Unternehmens an Facebooks “Diem” und die Besetzung einer Schlüsselposition. Das heißt, die gesamte Zahlungsstrategie von Spotify steht auf dem Prüfstand. Der Bewerber wird zukünftig an dessen Definition sowie auch der Umsetzung arbeiten.

Diese Position soll sich auf digitale Vermögenswerte und die Kryptobranche insgesamt konzentrieren, auch auf digitale Zentralbankwährungen (CBDCs). Außerdem heißt es in der Stellenanzeige weiter:

Sie bringen uns mit neuen Möglichkeiten und Innovationen im aufkommenden Ökosystem der Distributed-Ledger-Technologie, Blockchain, Kryptowährungen, Stablecoins, CBDCs und anderen digitalen Vermögenswerten weiter voran.

Anet Janik Live 2019

In der Stellenausschreibung wird des Weiteren auf eine Bereitschaft zu häufigen Reisen hingewiesen. Der Kandidat wird im Londoner sowie im Stockholmer Büro und anderen Unternehmensstandorten tätig sein.

Spotify ist eines der Gründungsmitglieder der Libra Foundation, die im Oktober 2019 in Genf offiziell gegründet wurde.

Lerne alles zu Kryptowährungen, bevor es zu spät ist!Klicke jetzt hier: