Commerzbank und Daimler testen blockchainbasierte Zahlung

Commerzbank und Daimler Trucks testen erfolgreich eine Zahlung von Maschine zu Maschine mit elektronischem Geld und nutzen die Distributed-Ledger-Technologie auf der Corda-Blockchain.

 

Sinn und Zweck dieser Optimierung ist die Hilfe für Fahrer, sich besser auf das Fahren konzentrieren zu können.

Das deutsche Finanzinstitut Commerzbank führte mit dem Lastwagen-Giganten Daimler Trucks erfolgreich einen Test zur blockchainbasierten Finanztransaktion zwischen Lkw's durch. Dies geht aus einer Pressemitteilung der Commerzbank vom 8. August hervor.

Mit dem Ziel der Automatisierung wesentlicher Vorgänge bei der Bedienung von Lkw's fand die Pilot-Zahlung statt. Unter anderem ging es hierbei um den digitalen Austausch zwischen den Lastwagen und um die Fahrer von Aufgaben dieser Art zu entlasten.

Zuerst hat die Commerzbank E-Euros auf einer Blockchain abgelegt, damit die Daimler Trucks Wallet mit „Ledger-Money“ ausgestattet werden. So kann z.B. ein Lastwagen den Tankprozess ausführen und alles funktioniert ohne Eingreifen des Fahrers. Demnach ermöglicht die digitale Transaktion in E-Euros einen vollautomatisierten Bezahlprozess zwischen einer elektronischen Ladestation und einem Daimler-Truck. Die derzeitigen Zahlungssysteme sind noch nicht in der Lage, diese Anforderungen zu erfüllen. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) musste ihre Zustimmung zu diesem Projekt aussprechen.

Am wichtigsten ist, dass dieser Prozess somit die Verbindung zwischen den Geräten steigert, in diesem Falle Lastwagen. Damit wird ihnen weitreichende Autonomie verliehen. Ein menschliches Eingreifen soll damit gemäß Commerzbank in Zukunft überhaupt nicht mehr nötig sein.

Die Commerzbank kann sich unterdessen neben diesem Projekt noch weitere Anwendungsmöglichkeiten für diese Technologie vorstellen.

Folglich kann die Kommunikation von Maschine zu Maschine für weitere Anwendungsfälle, wie z.B. in der Chemie, im produzierenden Gewerbe oder in der Immobilienwirtschaft, wirtschaftlich genutzt werden.

Bereits in der Vergangenheit hat sich die Commerzbank als Pionier in Sachen Krypto-Implementierung hervorgetan. Nicht nur in Kooperation mit Daimler Trucks bediente sich die Commerzbank der Corda-Blockchain, sondern bereits mit Siemens und Continental bei einem Test im Februar 2019 durch eine Blockchain-Transaktion.

Ein weiteres Blockchain-Projekt der Commerzbank war eine rechtsverbindliche Wertpapierabwicklung über die Distributed-Ledger-Technologie in Kooperation mit der Deutschen Börse im März 2019.

Investiere in Kryptowährungen, bevor es zu spät ist!Klicke jetzt hier:

 

25 Replies to “Commerzbank und Daimler testen blockchainbasierte Zahlung”

  1. Danke für Deinen Beitrag. Ich habe Deine Seite mal meinem Chef empfohlen, der nicht glauben will, wie schnell sich alles verändert.

  2. наш мир должен исцелиться и не использовать столько технологий. нам нужно вернуть нашу синюю планету. действительно ли блок-цепь сделает все лучше и проще? я в это не верю. но время покажет. часто мы хотим что-то улучшить и сделать все хуже. мне грустно видеть, как эксплуатируется наша прекрасная Земля. что мы должны сказать нашим детям и внукам позже?

  3. мир был лучше, чем мы только что заминировали БТЦ. Теперь уже не так хорошо. Все становится так типично профессионально. Дикий Запад был лучше.

  4. Ich weiß gar nicht mehr, was ich von dieser neuen Zeit halten soll. Ich habe noch nicht mal online Banking und weiß mein Bargeld sehr zu schätzen. Den Banken traue ich nicht so recht. Und immer dieses Online und Blockchain Zeugs! Ich bin froh, dass ich mich nicht mehr mit dem Berufsleben herumärgern muss. Hauptsache, ich kann mein Bargeld behalten. Dann dürfen von mir aus auch gern die Autos alleine tanken.

  5. Found your site and am impressed. Hopefully others will read it too. We will have greate times with all that blockchain technology!

  6. oh weh, die Commerzbank und die Börse wollen was zusammen machen.. Na dann kann die Wirtschaft ja nur noch den Bach runtergehen. Die einen drucken das nixige Geld und die anderen kaufen überteuerte Wertpapiere ohne Substanz.

  7. Wer kann, der kann, sag ich da nur. Während man bei mir auf Arbeit noch gefühlt zu Fuß durchs Internet läuft, geht hier schon die Post ab. Coole Sache. Ich habe nur so ein dumpfes Gefühl, dass wir früher oder später davon überrollt werden.

  8. Als Unternehmer eines Fuhrparks kann ich mir gut vorstellen, dass die Blockchain-Technologie gute Dienste leisten wird. Die Fahrer brauchen sich nicht mehr um alles kümmern und ich als Unternehme habe die Zahlen direkt und ungefälscht auf dem Tisch. Glasklar und transparent. Passt.

  9. Ich sehe die Zukunft gelassen. Was wollen denn letztendlich alle?: Überleben und Geschäfte machen. Das ist legitim. Das Geschrei über die bösen Banken finde ich gelinde gesagt zum kot*en! Wer gibt uns denn das Geld und stellt uns mit Banking seine Dienste zur Verfügung? Klar, die ach so unbeliebten Banken. Aber versuch doch mal, was ohne die zu tun. Bargeld funktioniert schon fast gar nicht mehr und wer will denn immer dicke Scheine mit sich rumschleppen? Also, wenn die Commerzbank die Zeichen der Zeit erkennt und hier in der BlockchaintechnologieWelt mitspielt, gefällt mir das. Bravo.

  10. Stimmt das, dass man jetzt alle Autos nur noch selbstfahrend gestalten will? Wo bleibt da der Spass?? Wer will denn nur daneben sitzen und sich kutschieren lassen? Ich finde diese technologisierte Welt schlimm. Wenn man schon alles autonom haben will, dann bitte auch unser Geld. Also soll die Commerzbank mal dahingehend forschen.

  11. Ich bekomme immer Gänsehaut, wenn ich lese, was Banken wie die Commerz wieder vorhaben. Die sollen endlich verschwinden und den Weg frei machen für die Zahlungswelt von Morgen: Dezentrale Kryptos!

  12. Hi alle miteinander
    ich bin lkw fahrer und hoffe, es fallen nicht mein Arbeitsplatz weg! sie sagen sie wollen alles sicherer machen aber ich glaube sie wollen auch die fahrer abschafen! was mach ich dann?

  13. Ich weiss nicht, wie ihr das seht. Ich denke, es ist eine spannende Sache, diese Blochkchaintechnology. Bald werden wir selbstfarende Auto haben und dann kann die Welt wieder freundlich werden.

  14. Hi Leute,
    normalerweise bin ich nur so auf dämlichen Spieleseiten unterwegs und vergeude meine Zeit. Aber hier ist doch echt mal wirklicher Mehrwert geboten. Wenn die Commerzbank es noch schafft, auf die BT aufzuspringen, kann sie vielleicht überleben. Und dann kann ich weiter mein Leben verschwenden mit dummem Zeug. 🙂

  15. Spanish banking giant Banco Santander recently signed a technology agreement with IBM. The agreement allows the bank to use the technology company’s block-chain infrastructure for the next five years to accelerate its IT transformation. The use of the block chain technology is primarily intended to increase efficiency and minimize costs. Looking forward to interesting times..

  16. Ich habe gelesen, dass der spanische Bankengigant Banco Santander kürzlich eine Technologievereinbarung mit IBM unterschrieben hat. Mit dieser kann die Bank die Blockchain-Infrastruktur des Technologieunternehmens für die nächsten fünf Jahren verwenden und somit ihre IT-Transformation beschleunigen. Der Einsatz der Blockchain-Technologie soll vor allem mehr Effizienz bringen und Kosten minimieren. Es ist also vieles im Gange. Danke für den Artikel!

  17. so wie die welt sich gerade hart veraendert wundert mich nichts mehr. alle wollen jetzt mitspielen auf die blockchain welle reiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.