Warren Buffet investiert nun auch in BTC

Warren Buffet investiert nun auch in BTC. Dass der traditionelle Finanzsektor und Bitcoin nicht die besten Freunde sind, ist eigentlich bekannt. Sollte BTC zu einem Erfolg führen, droht dem Finanz-Establishment ein herber Verlust.

Die unterschiedlichen Kryptowährungen werden in den Medien nicht allzu gut dargestellt und so ist es nicht verwunderlich, dass viele Investoren (noch) keine digitalen Assets halten. Oft hat Warren Buffet bekundet, dass er eigentlich nichts von dem digitalen Gold hält. Seine bekannteste Äußerung dahingehend war: “Rattengift hoch zwei”. Umso verwunderlicher ist nun der Wandel. Ausgerechnet ein Crypto-Unternehmer (Justin Sun) ersteigerte 2019 das alljährliche Dinner Buffet’s. Dieses Dinner fand nun Ende Januar 2020 statt. Man diskutierte viel und im Verlauf erhielt Buffet sogar seinen ersten Bitcoin.

Justin Suns Abendessen mit Warren Buffett

Justin Sun ersteigerte für 4,6 Millionen US Dollar das alljährliche Dinner mit Warren Buffet. Die Erlöse dieses Dinners gehen regelmäßig an eine Wohltätigkeitsorganisation, dieses Mal an eine Organisation, die sich um Obdachlose in San Francisco kümmert.

Mit von der Partie waren andere bekannte Gesichter aus dem Krypto-Szene, wie Charlie Lee (Erfinder von Litcoin), Yoni Assia (Gründer von eToro) und Helen Hai (Binance’s Blockchain Charity Foundation).

Bitcoin Geschenk für Buffett

Sun scheint einiges aus dem Dinner mit Buffett mitgenommen zu haben. So schreibt er in einem Post:

    “Erstaunliches Abendessen mit WarrenBuffett, endlich! Vielen Dank für Ihre Unterstützung und Ihren Rat, wie wir TRON auf die nächste Stufe bringen können!”

Doch nicht nur der Tron CEO hatte einen Mehrwert aus dem gemeinsamen Abend. So besitzt Buffett nun auch (endlich) seinen ersten Bitcoin. Sun schenkte dem Starinvestor diesen auf einem Samsung Galaxy Fold:

    “Warren Buffett erhielt seine erste Bitcoin! Dieser glückliche Bitcoin ist sicher in seinem Samsung Galaxy Fold aufbewahrt.”

Doch das war nicht das einzige Geschenk, das Buffett von Sun erhielt. Dieser schenkte Buffett außerdem laut eigener Aussage noch 1.930.830 TRX. Bei einem aktuellen Kurs von 0,022 USD pro TRX, ist das immerhin eine stattliche Summe. Der Kurs von Bitcoin ist seitdem auch noch erheblich gestiegen.

Buffett scheinbar weiterhin kein Bitcoin Fan

Themen des Abends waren laut Justin Sun Investment-Strategien, Bitcoin, Tesla, Blockchain sowie neue Formen von Geld. Seine Einstellung zu Kryptowährungen scheint Buffet hingegen nicht geändert zu haben. Justin Sun sagte:

Die Themen des Abends reichten laut Justin Sun von Investment Strategien, Tesla, Blockchain und neuen Formen von Geld, natürlich auch bis hin zu Bitcoin. Doch dabei scheint Buffett nicht von seiner Meinung zu dem digitalen Asset abzuweichen. So sagt Sun:

    “Warren Buffett ist der Meinung, dass Bitcoin noch eine Menge Arbeit benötigt, um den Wert von Blockchain zu erfassen. Ich sagte Mr. Buffett, dass Bitcoin die Währung für die nächste Generation sei, Mr. Buffett lächelte und sagte: „Ich bin sicher, dass mein Enkel mein Vermögen lieber in US-Dollar erben würde.“

Nichtsdestotrotz scheint Bitcoin auf einem guten Weg zu sein.

Dieser Artikel erschien zuerst auf Cryptomonday.

Investiere in Kryptowährungen, bevor es zu spät ist!Klicke jetzt hier:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.